METRO Wasserinitiative: Im zweiten Jahr der Partnerschaft mit One Drop sollen doppelt so viele Menschen profitieren

23. März 2020
Gemeinsam mit Kunden in 22 Ländern und 18 internationalen Lieferanten begeht METRO das 2. Jahr des dreijährigen Gemeinschaftsprojekts mit der kanadischen Stiftung One Drop. Das Projekt im Bundesstaat Bihar im Nordosten Indiens startete im Juni 2019 und hat sich zum Ziel gesetzt, einer halben Millionen Menschen dauerhaft Zugang zu sauberem Wasser und Sanitäranlagen zu ermöglichen.
METRO Wasserinitiative: Im zweiten Jahr der Partnerschaft mit One Drop sollen doppelt so viele Menschen profitieren
  • 2020 stellt das 4. Jahr des Bestehens der METRO Wasserinitiative und das 2. Jahr der engen Zusammenarbeit mit der Stiftung
    One Drop dar.
  • Dank des Sheohar-Projekts erhalten 250.000 Menschen im nordindischen Bundesstaat Bihar Zugang zu sauberem Wasser und Sanitäranlagen.
  • Weitere 250.000 Menschen im Bundesstaat Bihar sollen von dem neuen Boond-Projekt profitieren, das einen nachhaltigen Zugang zu Wasser und Sanitäranlagen sicherstellt.
  • Über 20 METRO Länder sowie ~20 Lieferanten unterstützen die METRO Wasserinitiative in der Kampagnenzeit um den UN-Weltwassertag am 22. März.
  • Mindestens 1,2 Mio. € sollen zu diesem Zweck über die METRO Wasserinitiative gesammelt werden. Die Stiftung One Drop wird diese Summe noch verdoppeln.

Dies stellt eine Verdopplung des ursprünglichen Projektplans dar. Die Bevölkerung Bihars leidet mit am stärksten unter dem Mangel an sauberem Wasser und Sanitäranlagen – mit verheerenden Folgen. Im Konzept von One Drop ist der Zugang zu Wasser jedoch nur der Anfang. Durch soziale Kunstprogramme, die lokale kulturelle und künstlerische Aspekte berücksichtigen, fördert die Stiftung gemeinsam mit ihren Partnern Veränderungen im Umgang mit Wasser, die zu gesünderen Verhaltensweisen in Bezug auf sanitäre Einrichtungen und Hygiene führen. Darüber hinaus werden Gemeinschaften und Einzelpersonen durch Schulungen in die Lage versetzt, die Wasser- und Sanitäranlagen nachhaltig selbst zu verwalten.

Die METRO Wasserinitiative arbeitet bereits seit Juni 2018 mit der internationalen Stiftung One Drop zusammen, welche den nachhaltigen Zugang zu sauberem Wasser und Sanitäranlagen in drei Bezirken des indischen Bundesstaats Bihar (Sheohar, Madhubani und Gaya) letztendlich sicherstellt.

Die Finanzierung des Projekts erfolgt über eine globale Kampagne in 22 Ländern und mit Unterstützung unserer internationalen Lieferanten. Diese spenden während des zweiwöchigen Kampagnenzeitraums um den Weltwassertag einen Teil des Verkaufspreises bestimmter Waren an die METRO Wasserinitiative. Unser Kampagnenslogan „Water Runs Your Business“ fand großen Anklang bei unseren Kunden. Er soll deutlich machen, welchen Einfluss das Wasser auf die Qualität, den Preis und die Verfügbarkeit von Waren haben kann.

Aufgrund der erfolgreichen Partnerschaft wird die METRO Wasserinitiative das Projekt in Indien fortsetzen. Gemeinsam mit unseren Partnern werden wir über 5,3 Mio. € sammeln und das Leben von 500.000 Menschen verändern.

„Dank der zielgerichteten Partnerschaft mit unseren internationalen Lieferanten und der Stiftung One Drop können wir das Bewusstsein der Öffentlichkeit schärfen, mehr Spenden sammeln und letztendlich mehr bewirken. Die positiven Reaktionen unserer Kunden zeigen uns, dass ihnen das Thema genauso am Herzen liegt wie uns“, so Philippe Palazzi, Chief Operating Officer und für Nachhaltigkeit verantwortliches Mitglied im Vorstand der METRO AG.

Im Laufe des Jahres 2019 erreichte das Projekt in Indien über 85.000 Menschen. Insgesamt wurden 110 Wasseranschlüsse installiert, außerdem erhielten 14 Schulen Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitäranlagen. Zahlreiche Kompostgruben und Haushaltslatrinen wurden eingerichtet, um den Menschen vor Ort Zugang zu sauberem Wasser und Hygieneeinrichtungen zu ermöglichen. In Zusammenarbeit mit lokalen Künstlern wurden über 30 multidisziplinäre Shows, 160 Straßentheaterstücke und 120 Filmvorführungen durchgeführt, welche die Wichtigkeit von Hygienemaßnahmen hervorhoben.

Darüber hinaus sollen insbesondere die lokalen Landwirte durch Schulungen in Wasserspartechnik und Abfallwirtschaft sensibilisiert und durch unternehmerische Entwicklung gefördert werden. One Drop stellt zudem sicher, dass der Zugang zu Mikrokrediten für Wasserversorgungs- und Hygieneeinrichtungen verbessert wird. Seit dem Projektbeginn wurden etwa 1.700 Kredite bewilligt, wodurch 1.700 Haushaltslatrinen gebaut oder saniert werden konnten.

Für die Menschen in drei Bezirken Bihars bedeutet das gemeinsame Projekt von METRO und One Drop nicht nur sicheren Zugang zu Wasser und Sanitäranlagen – es verbessert auch ihre Lebensbedingungen. Die Kindersterblichkeit sinkt, durch kontaminiertes Wasser übertragene Krankheiten gehen zurück, die Gesundheit von Müttern und Neugeborenen verbessert sich, Mädchen, die ihre Periode haben, können wieder am Unterricht teilnehmen und die Sicherheit insgesamt steigt. Der One-Drop-Ansatz „Social Art for Behaviour Change“ (Verhaltensänderung durch Kunst) zielt auch darauf ab, individuelles, zwischenmenschliches, gemeinschaftliches und soziales Engagement zu erreichen. Ziel ist es, gesunde und nachhaltige Verhaltensweisen in Bezug auf Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene zu fördern.


Begünstigte im Bundesstaat Bihar

In ganz Indien ist der Zugang zu sauberem Wasser und Sanitärversorgung knapp. Über 600 Millionen Inder sind extremer Wasserknappheit ausgesetzt. Darüber hinaus ist die Qualität des verfügbaren Wassers oft alarmierend – etwa 70 % des Wassers in Indien wird nach dem Composite Water Management Index vom Juni 2018 als kontaminiert eingestuft. Das Grundwasser ist in 1/3 der 600 indischen Bezirke nicht trinkbar, da die Konzentration von Fluorid, Eisen, Salz und Arsen die vorgegebenen Grenzwerte überschreitet. Aus weiteren Berichten geht hervor, dass etwa 70 % der indischen Wasserversorgung stark durch Abwasser belastet ist. Auch deshalb sterben in Indien jedes Jahr über 100.000 Menschen an durch kontaminiertes Wasser übertragbaren Krankheiten. Mehr als 500 Kinder unter fünf Jahren sterben jeden Tag allein an Durchfall. Die Kindersterblichkeitsrate (unter 5 Jahren) im Bundesstaat Bihar liegt sogar noch über dem nationalen Durchschnitt.

„Die METRO Wasserinitiative zeigt eindrücklich, wie wir durch wegweisende Partnerschaften und innovative Aktionen Spenden sammeln können, die es uns ermöglichen, unsere Mission zu verfolgen: Wir streben danach, den nachhaltigen Zugang zu sauberem Wasser und Sanitäranlagen weltweit sicherzustellen und die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen 6 und 17 zu erreichen. Dass so viele Lieferanten und sogar Konkurrenten in einer gemeinsamen Initiative zusammenarbeiten, zeigt uns, dass es in Bezug auf die Nachhaltigkeit und die Ziele der Vereinten Nationen keinen Wettbewerb gibt“, meint Lauren Alcorn, Projektleiterin bei One Drop.

Im Rahmen des dreijährigen Projekts gewährleistet METRO, dass mindestens 1,2 Mio. € zusammenkommen, die komplett in die Projekte in Indien fließen. One Drop verdoppelt diese Summe und sorgt für eine enge Zusammenarbeit mit lokalen Regierungen, Entwicklungsbanken und anderen teilnehmenden NGO-Partnern. So wird durch Hebelwirkung jeder gespendete Euro bis zu 10 € Wirkung erzielen.

An der diesjährigen METRO Wasserinitiative nehmen folgende Lieferanten teil: Barilla, Bolton, Campofrío, The Coca-Cola Company, Diageo, GlaxoSmithKline, Henkel (Cosmetics and Detergents), Lavazza, Mars (Wrigley and Uncle ben‘s Rice), McCain, PepsiCo, Pernod Ricard, Reckitt Benckiser (RB), S. C. Johnson und Unilever.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.onedrop.org

www.mpulse.de

Treten Sie mit der METRO AG auf LinkedIn und Twitter (@Metro_news) in Kontakt.

Treten Sie mit One Drop auf LinkedIn, Facebook und Twitter (@onedrop) oder auf Instagram (@1dropwater) in Kontakt.

 

Über METRO
METRO ist ein führender internationaler Großhändler mit Food- und Non-Food-Sortimenten, der auf die Bedürfnisse von Hotels, Restaurants und Caterern (HoReCa) sowie von unabhängigen Händlern spezialisiert ist. Die weltweit rund 16 Millionen METRO Kunden können wahlweise in einem der großflächigen Märkte einkaufen, online bestellte Ware dort abholen oder sich beliefern lassen. Mit digitalen Lösungen unterstützt METRO zudem die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmern und Selbstständigen und trägt damit zur kulturellen Vielfalt in Handel und Gastronomie bei. Nachhaltigkeit ist für METRO ein wesentlicher Pfeiler sämtlicher Aktivitäten, im Dow Jones Sustainability Index ist der Konzern seit langem europäischer Branchenführer. Das Unternehmen ist in 34 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit mehr als 100.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2018/19 erwirtschaftete METRO einen Umsatz von 27,1 Mrd. €. Im Oktober 2019 unterzeichnete die METRO AG einen Vertrag über den Verkauf ihrer mehrheitlichen Anteile an METRO China. Für die Einzelhandelskette Real mit ihren 34.000 Mitarbeitern hat METRO im September 2018 den Verkaufsprozess eingeleitet.

Über One Drop
One DropTM ist eine internationale Stiftung, die von Guy Laliberté ins Leben gerufen wurde, dem Gründer von Cirque du Soleil und Lune Rouge. Dieser träumt von einer besseren Welt, in der alle Menschen Lebensbedingungen vorfinden, die ihnen Selbstbefähigung und Entwicklung ermöglichen. Die Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, den meisten schutzbedürftigen Gemeinschaften einen nachhaltigen Zugang zu sauberem Wasser und Sanitäranlagen zu ermöglichen, Dies soll durch innovative Partnerschaften, Kreativität und die Kraft der Kunst erreicht werden. Gemeinsam mit ihren Partnern wendet die Stiftung ihren einzigartigen „Social Art for Behaviour Change™“-Ansatz an, der gesunde Verhaltensweisen in Bezug auf Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene nachhaltig fördert und Gemeinschaften stärkt. Zu diesem Zweck organisiert One Drop innovative Spendenaktionen, die von einer engagierten Gemeinschaft aus Partnern und Spendern unterstützt werden. One Drop ist bereits seit 12 Jahren in diesem Bereich aktiv und setzt Projekte um, welche die Lebensbedingungen von über 1,6 Millionen Menschen auf der ganzen Welt verbessern werden.Im Jahr 2019 wurde die Stiftung bereits zum zweiten Mal in Folge von der Charity Intelligence Canada gewürdigt, dieses Mal in der Kategorie „Top 10 International Impact Charities“. Weitere Informationen über One Drop finden Sie unter www.onedrop.org.