Studie zeigt Vielfältigkeit von Frauen geführter Unternehmen und enthüllt unerschlossenes Potenzial

07. März 2019
Ziel der International Own Business Study von METRO ist es, ein besseres Verständnis der selbstständigen Unternehmen weltweit zu bekommen. Zum ersten Mal im Jahr 2017 durchgeführt, beschäftigt sich die zweite Ausgabe der Studie auch detaillierter mit der Wahrnehmung der Frauen – jener, die bereits ein eigenes Unternehmen haben, sowie jener, die davon träumen, eines zu gründen.
  • In ihrer repräsentativen, in zehn Ländern durchgeführten ‘International Own Business Study’ hat METRO herausgefunden, dass 40% aller befragten Frauen selbstständig werden möchten. Aber nur 3% der Frauen glauben, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass sie eines Tages ihr eigenes Unternehmen gründen werden.
  • Zum Internationalen Frauentag möchte METRO die Vielfalt der Unternehmerinnen und ihre Beweggründe zur Selbstständigkeit aufzeigen.
  • 79% der Unternehmerinnen sind davon überzeugt, dass digitale Lösungen unabdingbar für ihr Alltagsgeschäft sind. Lediglich 38% haben eine eigene Webseite und 26% nutzen soziale Medien für Marketingaktivitäten. Um hier zu unterstützen, bietet METRO bereits kostenfreie digitale Lösungen zur Website-Erstellung und Online-Reservierungstools an.

 

Um weitere Erkenntnisse über den Alltag selbstständiger Unternehmer und deren Wahrnehmung in der Öffentlichkeit zu erhalten, hat METRO erneut 10.000 Menschen in zehn Ländern befragt, darunter 1.500 selbstständige Unternehmer. „METRO hat sich zum Ziel gesetzt, der Champion for Independent Business zu sein. Darum engagieren wir uns für selbstständige Unternehmer und ihre Bedürfnisse. Am Internationalen Frauentag möchten wir weibliche Unternehmerinnen weltweit feiern. Ihr Erfolg ist wesentlich für die Vielfalt und Dynamik unserer Gesellschaft. Unsere Studie zeigt, dass es, obwohl jede ihre eigenen Gründe, Hoffnungen und Schwierigkeiten hat, einige Dinge gibt, die allen Geschäftsinhaberinnen gemein sind. Dies kann wiederum andere – egal ob männlich oder weiblich – dazu ermutigen, ebenfalls selbstständiger Unternehmer zu werden“, sagt Philippe Palazzi, COO der METRO AG.

Die zweite von METRO beauftragte repräsentative International Own Business Study wurde anlässlich des Own Business Day am 9. Oktober 2018 erhoben. Als Teil der Studie wurden Unternehmerinnen in 10 Ländern befragt – in Deutschland, Frankreich, Indien, Italien, Portugal, Rumänien, Russland, Spanien, der Tschechischen Republik und in der Türkei. Da am 8. März 2019 der Internationale Frauentag gefeiert wird, möchte METRO das Augenmerk auf die Frauen lenken, die ihr eigenes Geschäft aufgebaut haben. Während sich die Diskussion zum Thema Frauen und die Geschäftswelt meist auf Frauen in Führungspositionen oder in MINT-Berufen dreht, möchte METRO den Internationalen Frauentag zum Anlass nehmen, um die Aufmerksamkeit auf jene Frauen zu lenken, die ihr eigenes Unternehmen führen.

Nachfolgend sind einige der zentralen Ergebnisse der Studie aufgeführt:

 

Viele Frauen würden gerne ihr eigenes Unternehmen gründen – aber nur wenige glauben, dass ihre Träume einmal wahr werden

40% der Frauen würden gerne ihr eigenes Unternehmen gründen, aber nur 3% der Frauen sind der Ansicht, dass die Wahrscheinlichkeit der Umsetzung groß ist. Hier zeigt sich deutlich das bisher unerschlossene Potenzial weiblicher Unternehmerinnen. Die Unterschiede variieren in den 10 untersuchten Ländern deutlich. Am größten ist der Unterschied in Rumänien und am geringsten in der Tschechischen Republik. Insgesamt sind Frauen in Indien am optimistischsten, wenn es darum geht, ob sie ihr eigenes Unternehmen gründen werden (31%).

Eine der größten Herausforderungen in der Umsetzung der Selbständigkeit liegt beispielsweise darin, die nötige Finanzierung zu erhalten. Die letzte Own Business Study hat sich detailliert mit den Herausforderungen beschäftigt, denen sich Unternehmerinnen stellen müssen. Der Internationale Frauentag bietet die Gelegenheit, das Augenmerk auf das zu richten, was Unternehmerinnen ausmacht, um andere zu ermutigen, den Sprung ins kalte Wasser zu wagen und ein Unternehmen zu gründen.

 

Unternehmer sind vielfältig und kümmern sich nicht um Klischees

Die Unternehmensformen sind ebenso vielfältig wie die Menschen, die selbstständige Unternehmen führen. Es gibt beispielsweise kein „richtiges“ Alter, um sich selbstständig zu machen. Die Own Business Study hat gezeigt, dass 49% der Unternehmerinnen unter 45 sind und 51% der Unternehmerinnen über 45. Es wird oft gemutmaßt, dass Familie und eine eigene Firma nicht unter einen Hut zu bringen sind. Doch obwohl es noch viel zu tun gibt, um die Vereinbarkeit zu verbessern, beweisen beeindruckende 65% der Unternehmerinnen, dass es möglich ist, beides zu sein: Mutter und Unternehmerin. Die Tatsache, dass 88% der Unternehmerinnen angeben, dass sie ihr Unternehmen noch einmal gründen würden, zeigt, dass eine überwältigende Mehrheit der Befragten der Ansicht ist, dass die Gründung ihres eigenen Unternehmens rückblickend die richtige Entscheidung war.

 

Die überwiegende Mehrheit der Unternehmerinnen ist davon überzeugt, dass digitale Lösungen für ihren Erfolg unabdingbar sind

79% der Unternehmerinnen sind davon überzeugt, dass digitale Lösungen unabdingbar sind, um den Geschäftsalltag eines selbstständigen Unternehmens zu bewältigen. 82% sind sogar der Ansicht, dass digitale Lösungen wichtig für die Vermarktung ihrer Produkte und Dienstleistungen sind und 83% glauben, dass digitale Lösungen ihnen dabei helfen können, Zeit zu sparen. Allerdings haben nur 38% der befragten Unternehmerinnen eine Webseite, während mittlerweile 47% die sozialen Medien für ihr Geschäft nutzen. Das spiegelt sich auch in der Wahrnehmung der Verbraucher wider: Die Mehrheit aller Befragten gab an, dass es schwer ist, Informationen über selbstständige Unternehmen zu finden (63%) und dass diese online nicht sehr sichtbar sind (66%). Um diese Situation zu verbessern, bietet METRO verschiedene digitale Lösungen für selbstständige Unternehmer an.

 

Ergebnisse der „International Own Business Study“ für Deutschland:

  • Traum und Wirklichkeit: In Deutschland würden 20% der Frauen gerne ein eigenes Unternehmen gründen, aber nur 2% der Frauen denken, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit in Zukunft Unternehmerinnen sein werden.
  • Durchschnittsalter: In Deutschland sind 80% der Unternehmerinnen älter als 45, die höchste Zahl unter allen Ländern.
  • Kinder: Fast die Hälfte aller deutschen Unternehmerinnen (44%) hat Kinder, dies ist immer noch die niedrigste Zahl unter allen 10 Ländern.
  • Größte Hürde: 32% der deutschen Unternehmerinnen geben an, dass die Finanzierung der schwierigste Teil der Unternehmensgründung war. Dies ist die am häufigsten genannte Hürde in allen Ländern.
  • Motivation: Was motiviert deutsche Unternehmerinnen? Tatsächlich wollen 45% der Unternehmerinnen ihren Lebensunterhalt mit einer Arbeit verdienen, die sie glücklich macht. Nur 3% der Frauen, die Unternehmerinnen werden wollen, gaben an, dass sie ein eigenes Unternehmen gründen wollen, um reich zu werden.
  • Digitale Lösungen: Nur 58% der Unternehmerinnen sind der Ansicht, dass digitale Lösungen für ihr Alltagsgeschäft unabdingbar sind (weltweit sind es 79%). Dies ist die niedrigste Zahl unter allen Ländern und zeigt das große Potenzial, das METRO mit den bereits angebotenen kostenlosen digitalen Lösungen erschließen kann.
  • Fazit: Letztendlich würden 91% der Unternehmerinnen in Deutschland ihr Unternehmen noch einmal gründen.

 

Im Jahr 2016 veranstaltete METRO den ersten Own Business Day, der jedes Jahr am zweiten Dienstag im Oktober gefeiert wird. Dieser Tag ist selbstständigen Unternehmern und ihren Erfolgen gewidmet. Weitere Informationen zum Own Business Day finden Sie unter www.own-business-day.de

 

METRO ist ein führender internationaler Großhändler mit Food- und Nonfood-Sortimenten, der auf die Bedürfnisse von Hotels, Restaurants und Caterern (HoReCa) sowie von unabhängigen Händlern spezialisiert ist. Die weltweit rund 24 Millionen METRO Kunden können wahlweise in einem der großflächigen Märkte einkaufen, online bestellte Ware dort abholen oder sich beliefern lassen. Mit digitalen Lösungen unterstützt METRO zudem die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmern und Selbstständigen und trägt damit zur kulturellen Vielfalt in Handel und Gastronomie bei. Nachhaltigkeit ist für METRO ein wesentlicher Pfeiler sämtlicher Aktivitäten, im Dow Jones Sustainability Index ist METRO seit vier Jahren Branchen-Primus. Das Unternehmen ist in 35 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit mehr als 150.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2017/18 erwirtschaftete METRO einen Umsatz von 36,5 Mrd. €. Für die Einzelhandelskette Real mit ihren 34.000 Mitarbeitern hat METRO AG im September 2018 den Verkaufsprozess eingeleitet.