METRO AG delistet Aktien von der Börse Luxemburg; Listing im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse bleibt bestehen

25. Februar 2019
Sämtliche Stamm- und Vorzugsaktien der METRO AG (ISIN: DE000BFB0019 und ISIN: DE000BFB0027, zusammen „METRO Aktien“) sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt im Prime Standard am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse und am Regulierten Markt der Börse Luxemburg (Bourse de Luxembourg) gelistet.

Die METRO AG hat nunmehr, in Abstimmung mit der Börse in Luxemburg, entschieden, ihre Aktien an der Börse Luxemburg zu delisten ("Lux-Delisting") und die Aktien vom Handel am Regulierten Markt der Luxemburgischen Wertpapierbörse mit Wirkung zum 1. März 2019 zu nehmen.

Angesichts des geringen Volumens von METRO Aktien, das seit der Handelszulassung an der Börse Luxemburg im Juli 2017 dort gehandelt wurde, ist die METRO AG der Ansicht, dass ein Aufrechterhalten der Zulassung an der Börse in Luxemburg keine Vorteile für die Aktionäre und Investoren bietet. Dies gilt insbesondere, da alle METRO Aktien auch weiterhin zum Handel im Prime Standard am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen bleiben. Darüber hinaus wird es die Konzentration der Handelszulassung auf die Frankfurter Wertpapierbörse der METRO AG ermöglichen, sich zukünftig auf ein Regulierungssystem zu fokussieren.

Den Aktionären der METRO AG werden durch das Lux-Delisting keinerlei Kosten oder nennenswerte Nachteile entstehen.

 

METRO ist ein führender internationaler Großhändler mit Food- und Nonfood-Sortimenten, der auf die Bedürfnisse von Hotels, Restaurants und Caterern (HoReCa) sowie von unabhängigen Händlern spezialisiert ist. Die weltweit rund 24 Millionen METRO Kunden können wahlweise in einem der großflächigen Märkte einkaufen, online bestellte Ware dort abholen oder sich beliefern lassen. Mit digitalen Lösungen unterstützt METRO zudem die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmern und Selbstständigen und trägt damit zur kulturellen Vielfalt in Handel und Gastronomie bei. Nachhaltigkeit ist für METRO ein wesentlicher Pfeiler sämtlicher Aktivitäten, im Dow Jones Sustainability Index ist METRO seit vier Jahren Branchen-Primus. Das Unternehmen ist in 35 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit mehr als 150.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2017/18 erwirtschaftete METRO einen Umsatz von 36,5 Mrd. €. Für die Einzelhandelskette Real mit ihren 34.000 Mitarbeitern hat METRO AG im September 2018 den Verkaufsprozess eingeleitet.