METRO Campus: Finalisten im städtebaulichen Wettbewerb ausgewählt

22. April 2021
METRO CAMPUS Areal: 6 Finalisten im städtebaulichen Wettbewerb ausgewählt, finale Wettbewerbsphase startet, Siegerentwurf wird Ende Juni gekürt
Übersicht der Modelle der Finalisten
6 Finalistenentwürfe

In Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Düsseldorf hat METRO PROPERTIES, die Immobiliengesellschaft der METRO AG, im November 2020 einen städtebaulichen Wettbewerb initiiert. Ziel des zweiphasigen Wettbewerbes ist es, für das heutige METRO Campus Areal ein städtebauliches Konzept zu entwickeln. Die Fachjury, bestehend aus renommierten Architekten, Stadtplanern und Landschaftsarchitekten, Vertretern der METRO PROPERTIES sowie Düsseldorfer Politik und Verwaltung, wählte 6 Finalisten für die zweite, vertiefende Phase des Wettbewerbsverfahrens aus. Ursprünglich waren 5 Finalisten für die 2. Wettbewerbsphase vorgesehen, die hohe Qualität der Entwürfe veranlasste die Fachjury jedoch, einen weiteren Entwurf in die 2. Phase mit aufzunehmen.

In einem zweiten, digitalen öffentlichen Beteiligungsverfahren werden die Entwürfe der Öffentlichkeit vorgestellt. Interessierte haben 14 Tage lang die Gelegenheit, Eingaben zu den 6 Modellen der Quartiersentwicklung zu machen, die in den weiteren, vertiefenden Planungen Berücksichtigung finden können. Der Siegerentwurf des städtebaulichen Wettbewerbs wird Ende Juni 2021 gekürt.

„Die positive Resonanz aller Interessengruppen und die Qualität der Einreichungen zur Neuarrondierung des METRO Campus Areals haben uns beeindruckt. Die Entwürfe unterstreichen die Qualität sowie das städtebauliche Entwicklungspotenzial des Standorts. Dabei zeigen sie eine große visionäre Bandbreite und auch, wie unterschiedlich die Schwerpunkte in der Entwicklung eines urbanen, diversifizierten, städtischen Quartiers gelegt werden können“, sagt Jürgen Schwarze, Chief Financial Officer der METRO PROPERTIES und Jurymitglied.

Zu den 6 Finalisten in der zweiten Phase des städtebaulichen Wettbewerbs gehören folgende Teilnehmer:

  • Lorber Paul Architekten, Köln mit Prof. Rolf-Egon Westerheide mit club l94 landschaftsarchitekten, Köln
  • ACME, London mit Stadt Land Fluss, Berlin mit Kieran Fraser Landscape Design, Wien
  • caspar.schmitzmorkramer, Köln mit Schellenberg + Bäumler Architekten, Dresden mit Studio grüngrau Landschaftsarchitektur, Düsseldorf
  • Architekturwerkstatt Jochen Karl – Freier Architekt und Freier Stadtpla-ner, Schwanau mit Stefan Tischer | Landschaftsarchitekt, Berlin
  • HPP Architekten, Düsseldorf mit scheuvens + wachten plus planungsgesellschaft, Dortmund mit GREENBOX Landschaftsarchitekten Hubertus Schäfer + Markus Pieper, Köln
  • DBCO, Münster mit studio ELE, Köln mit schöne aussichten landschaftsarchitektur, Kassel

„Die vielseitigen, unterschiedlichen und bereits jetzt schon sehr gut ausgearbeiteten Entwürfe haben unsere Erwartungen übertroffen. Dass hier ein Quartier der Zukunft entstehen kann, ist uns städteplanerisch und architektonisch sehr klar vor Augen geführt worden. In der Jurysitzung hat uns die Vielzahl spannender Umsetzungsideen begeistert. Da wir für die Bürgerinnen und Bürger planen, möchte ich alle herzlich einladen, sich die Entwürfe in der engeren Auswahl anzusehen und ihre Anmerkungen abzugeben“, sagt Cornelia Zuschke, Beigeordnete für Planen, Bauen, Mobilität und Grundstückswesen der Landeshauptstadt Düsseldorf. 

An dem zweiphasigen städtebaulichen und freiraumplanerischen Wettbewerbsverfahren haben sowohl renommierte nationale und internationale Architekten- als auch Stadtplanungsbüros teilgenommen. Im Dezember 2020 begann die Bewerbungs- und Wettbewerbsphase. Die 6 Finalisten wurden am 13.April 2021 durch die Fachjury ermittelt. Die Entwürfe werden nun im nächsten Schritt der Öffentlichkeit vorgestellt. In dem öffentlichen Beteiligungsverfahren sind alle Bürger herzlich dazu eingeladen, den 6 Finalisten für die zweite Arbeitsphase Anmerkungen und Ideen mitzugeben.

In dieser zweiten, vertiefenden Phase werden die Entwürfe von den Architektur- und Stadtplanungsbüros weiter ausgearbeitet. Ende Juni 2021 wird der Siegerentwurf des Wettbewerbsverfahrens von der Fachjury gekürt. Die Entwürfe aus dem städtebaulichen Wettbewerb werden anschließend öffent-lich auf dem METRO Campus ausgestellt.

Der Vorstand der METRO AG wird auf dieser Basis eine Entscheidung zum weiteren Vorgehen treffen und den finalen Beschluss fassen, ob Areale des heutigen METRO Campus zwischen METRO und Schlüterstraße veräußert werden. Dann wird auch entschieden, ob der heutige METRO Markt und die Hauptverwaltung von METRO Deutschland ab frühestens 2026 innerhalb von Düsseldorf umziehen. Die Hauptverwaltung der METRO AG verbleibt am METRO Campus. 

Zu den 6 Finalisten-Entwürfen im virtuellen Rundgang und der öffentlichen Beteiligung, die am 23. April startet, geht es hier: dialog.metro-campus.de
Weitere Informationen zu dem METRO CAMPUS Projekt unter: www.metro-campus.de.

METRO ist ein führender internationaler Großhändler mit Food- und Non-Food-Sortimenten, der auf die Bedürfnisse von Hotels, Restaurants und Caterern (HoReCa) sowie von unabhängigen Händlern spezialisiert ist. Die weltweit rund 16 Millionen METRO Kunden können wahlweise in einem der großflächigen Märkte einkaufen, online bestellte Ware dort abholen oder sich beliefern lassen. Mit digitalen Lösungen unterstützt METRO zudem die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmern und Selbstständigen und trägt damit zur kulturellen Vielfalt in Handel und Gastronomie bei. Nachhaltigkeit ist für METRO ein wesentlicher Pfeiler sämtlicher Aktivitäten, seit 6 Jahren ist METRO im Dow Jones Sustainability Index gelistet. Das Unternehmen ist in 34 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit mehr als 100.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2019/20 erwirtschaftete METRO einen Umsatz von 25,6 Mrd. €

METRO PROPERTIES ist das Immobilienunternehmen der METRO AG, einem führenden internationalen Großhandels- und Lebensmittelexperten mit weltweit mehr als 100.000 Mitarbeitern und Aktivitäten in 34 Ländern. Das Immobilienunternehmen vereint umfassende Groß- und Einzelhandelskompetenz, hochentwickelte Immobilienkompetenz und Implementierungsfähigkeit. METRO PROPERTIES arbeitet mit lokalen Gemeinden, Geschäftspartnern und ausgewählten Investoren zusammen, um innovative und nachhaltige Konzepte für den Großhandel, den Einzelhandel und gemischte Nutzungsmodelle zu entwickeln. Sowohl national als auch international verfolgt METRO PROPERTIES ein aktives und wertsteigerndes Immobilienmanagement. Geschäftspartner und Kunden erhalten weltweit kompetente Betreuung. Neben dem Hauptsitz in Deutschland ist das Unternehmen mit Standorten in Polen und der Türkei präsent. In anderen Ländern ist das Unternehmen durch das regionale Management und das METRO Team vertreten.