METRO erhöht Prognose für Geschäftsjahr 2020/21

27. Juli 2021
Der Vorstand der METRO AG hat beschlossen, die Prognose für das Geschäftsjahr 2020/21 für Umsatz und EBITDA zu erhöhen. Der entscheidende Faktor ist die über den Erwartungen liegende Geschäftsentwicklung seit Lockerung der Restriktionen.
METRO Flaggen

Gezielte operative Maßnahmen zur Unterstützung der Wiedereröffnung unserer Kunden führten dabei zu kontinuierlichen Marktanteilsgewinnen. So wuchs der Umsatz mit HoReCa-Kunden in Q3 2020/21 währungsbereinigt um 57 %, überstieg im Juni erstmals das Vor-Pandemie-Niveau und entwickelte sich im Juli weiter positiv.

METRO erwartet nun:

  • einen Rückgang des Gesamtumsatzes und des flächenbereinigten Umsatzes von -0.5 % bis -3.5 % gegenüber Vorjahr (bislang: -3 % bis -6 % gegenüber Vorjahr)
  • eine Entwicklung des EBITDA bereinigt von +50 Mio. EUR bis -75 Mio. EUR gegenüber Vorjahr (bislang: -50 Mio. EUR bis -175 Mio. EUR gegenüber Vorjahr)

Die Prognose erfolgt unter der Annahme stabiler Wechselkurse und ohne weitere Portfolioanpassungen. Mit dem unteren Rand des Prognosekorridors ist eine teilweise Rückkehr zu Restriktionen aufgrund der unverändert hohen Unsicherheit und Volatilität bezüglich der weiteren Pandemieentwicklung berücksichtigt.

Auf das Gesamtjahr bezogen sind die Auswirkungen staatlicher Beschränkungen auf den Umsatz und das Ergebnis in Regionen mit hohem Gastgewerbe-Anteil unverändert am größten, etwa im Segment Westeuropa. Im Umsatz wird eine positive Entwicklung der Segmente Russland, Osteuropa und Asien erwartet. Ergebnisseitig wird eine heterogene Entwicklung in den Segmenten erwartet, wobei insbesondere die weitere umsatzabhängige Entwicklung in Westeuropa das Gruppenergebnis bestimmt.

Auf Basis vorläufiger Zahlen für das Q3 2020/21 wuchs der flächenbereinigte Umsatz um 15,0 % gegenüber dem Vorjahr. Das EBITDA bereinigt (ohne Transformationskosten und Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen) wuchs auf rund 310 Mio. EUR. In der kumulierten 9M 2020/21 Sicht ergibt sich somit folgende Entwicklung für Umsatz und EBITDA:

  • Rückgang des Gesamtumsatzes und des flächenbereinigten Umsatzes um -3,5 % bzw. -3,7 %
  • Wachstum des EBITDA bereinigt von 24 Mio. EUR (währungsbereinigt) gegenüber Vorjahr

Die Veröffentlichung der 9M/Q3 2020/21 Quartalsmitteilung erfolgt wie geplant am 28. Juli 2021 um 18:30 Uhr.

 

METRO ist ein führender internationaler Großhändler mit Food- und Non-Food-Sortimenten, der auf die Bedürfnisse von Hotels, Restaurants und Caterern (HoReCa) sowie von unabhängigen Händlern spezialisiert ist. Die weltweit über 16 Millionen METRO Kunden können wahlweise in einem der großflächigen Märkte einkaufen, online bestellte Ware dort abholen oder sich beliefern lassen. Mit digitalen Lösungen unterstützt METRO zudem die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmern und Selbstständigen und trägt damit zur kulturellen Vielfalt in Handel und Gastronomie bei. Nachhaltigkeit ist für METRO ein wesentlicher Pfeiler sämtlicher Aktivitäten, seit 7 Jahren ist METRO im Dow Jones Sustainability Index gelistet. Das Unternehmen ist in 34 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit mehr als 97.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2019/20 erwirtschaftete METRO einen Umsatz von 25,6 Mrd. €.

Zudem berichten wir in unserem Onlinemagazin MPULSE.de über das, was unsere Kunden, Mitarbeiter, Partner und Lieferanten bewegt – und was wir für sie bewegen.