METRO in den Bloomberg Gender-Equality Index 2022 aufgenommen

28. Januar 2022
METRO ist in den Bloomberg Gender-Equality Index (GEI) 2022 aufgenommen worden. Der Index misst die Leistung börsennotierter Unternehmen, die sich zu einer transparenten Berichterstattung über geschlechterbezogene Daten verpflichtet haben.
METRO in den Bloomberg Gender-Equality Index 2022 aufgenommen

Die METRO AG ist als eines von 418 Unternehmen in 45 Ländern und Regionen in den Bloomberg Gender-Equality Index (GEI) 2022 aufgenommen worden. Der nach Marktkapitalisierung gewichtete modifizierte Index misst die Leistung börsennotierter Unternehmen, die sich zu einer transparenten Berichterstattung über geschlechterbezogene Daten verpflichtet haben.

Der Bloomberg Gender-Equality Index bewertet die Gleichstellung der Geschlechter anhand von 5 Säulen: Förderung weiblicher Führungskräfte und Talente, gleiche Bezahlung der Geschlechter, integrative Kultur, Richtlinien gegen sexuelle Belästigung sowie frauenfreundliche Marke.

„Wir sind unglaublich stolz, bereits zum zweiten Mal in den Bloomberg Gender-Equality Index aufgenommen worden zu sein. Dies ist eine Anerkennung, die für uns keine Selbstverständlichkeit ist, sondern die wir als großen Ansporn nehmen, unseren Einsatz im Bereich der Gleichheit der Geschlechter im Rahmen unserer globalen Strategie für Vielfalt, Gerechtigkeit und Inklusion noch stärker zu fokussieren“, erklärt Andrea Euenheim, Chief Human Resources Officer der METRO AG. „Wir setzen uns mit voller Kraft für gleiche Karrierechancen von Männern und Frauen ein und haben unsere eigenen geschlechterbezogenen Ziele kritisch überprüft, einschließlich unserer Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen“, so Euenheim. „Wir sind stolz darauf, sagen zu können, dass bei uns im Jahr 2025 25 Prozent der Mitglieder der ersten Managementebene und 40 Prozent der Mitglieder der zweiten Managementebene unterhalb des Vorstands weiblich sein werden.“

Die METRO AG nahm an einer Befragung teil, die Bloomberg unter Inanspruchnahme internationaler Expertise zum Thema durchgeführt hatte. Alle im diesjährigen Index gelisteten Unternehmen erreichten mindestens den von Bloomberg festgelegten Schwellenwert für die Transparenz und die Umsetzung oder Einführung erstklassiger Statistiken und Richtlinien.

„Wir sind stolz darauf, die METRO AG und die anderen 417 Unternehmen des GEI 2022 für ihren Einsatz für Transparenz und neue Standards in der Berichterstattung über geschlechterbezogene Daten anerkennen zu können“, so Peter T. Grauer, Bloomberg-Chairman und Gründungsvorsitzender des US-amerikanischen 30 % Club. „Obwohl die Schwelle für die Aufnahme in den GEI inzwischen höher liegt, wächst der Kreis der gelisteten Unternehmen. Dies belegt, dass mehr Unternehmen an der Verbesserung ihrer geschlechterbezogenen Kennzahlen arbeiten und damit mehr Erfolgschancen für Talente unterschiedlicher Herkünfte in ihren Unternehmen schaffen.“


Über Bloomberg
Bloomberg, international führender Informationsdienstleister im Bereich Wirtschaft und Finanzen, bietet einflussreichen Entscheidungstragenden einen entscheidenden Vorteil durch die Anbindung an ein dynamisches Netzwerk von Informationen, Menschen und Ideen. Die Stärke des Unternehmens – die schnelle Lieferung der richtigen Daten, Nachrichten und Analysen mittels innovativer Technologien – ist das Herzstück der Bloomberg Professional Services. Weitere Informationen finden Sie unter www.bloomberg.com.