NX-Food investiert in Food-Tech-Startup Next Gen

25. Februar 2021
NX-Food investiert in das Food-Tech-Start-up Next Gen. Die aktuelle Finanzierungsrunde in Höhe von rund 10 Mio. $, ist laut Finanzdatenanbieter Pitchbook die bisher größte Seed-Finanzierung für ein Start-up im Bereich pflanzenbasierter Produkte.
Logo Next Gen

Mit dem gesammelten Kapital finanziert Next Gen das globale Debut seiner neuen Marke „TiNDLE” in Singapur. Unter dieser Marke werden künftig eine Reihe pflanzenbasierter Hähnchenfleisch-Ersatzprodukten vermarktet. Die METRO Tochter Classic Fine Foods übernimmt als offizieller Vertriebspartner zum Start ab März die Belieferung von ausgewählten Restaurants mit TiNDLE-Produkten vor Ort. Mittelfristig plant Next Gen die Expansion in weitere asiatische Metropolen sowie Investitionen in Forschung und Entwicklung zu neuen pflanzenbasierten Produkten.

Aus Deutschland wird Next Gen von NX-Food unterstützt, dem Innovationshub der METRO AG. Managing Director Fabio Ziemssen erklärt: „Für uns ist die Beteiligung an Next Gen ein erster Schritt als strategischer Investor für Unternehmen im Bereich alternative Proteinquellen. Darüber hinaus wird unsere Vertriebslinie Classic Fine Foods Next Gen als operativer Vertriebspartner unterstützen. Mit unserem Know-how, unserer Infrastruktur und unserer Expertise in der Arbeit mit Start-ups können wir den Erfolg von Next Gen bestmöglich unterstützen.“

Gegründet wurde Next Gen mit einer Anschubfinanzierung über 2,2 Mio. $ von CEO Timo Recker, ex-CEO des in bekannten Unternehmens LikeMeat, das heute pflanzenbasierte Fleischersatzprodukte wird in 10 europäischen Ländern vermarktet. Neben METRO zählen renommierte Investoren wie Temasek, K3 Ventures, der New Ventures Bereich des Singapore Economic Development Board (EDB), FEBE Ventures und Blue Horizon zu den Partnern. Timo Recker spürt das starke Vertrauen der Investoren: „Wir haben die ursprüngliche Zielmarke für die Seed-Runde in Höhe von 7 Mio.$ deutlich übertroffen. Dieser außergewöhnliche Zuspruch unserer Investoren ist eine starke Bestätigung von Team und Geschäftsmodel, Technologie und Produkt sowie unserer Expansionsstrategie.“

Pflanzenbasierte Fleischalternativen verzeichnen eine hohe Nachfrage in westlichen Ländern und sind auch in Asien zunehmend gefragt. Laut Forschungsunternehmen DuPont N&B wird die Nachfrage nach pflanzenbasierten Produkten in Asien in den nächsten 5 Jahren über 200 % steigen. Technavio Research prognostiziert, dass der Markt in 2030 ein Volumen von 12,75 Mrd. $ haben wird. Auch in Deutschland sind pflanzenbasierte Fleischalternativen mittlerweile fester Bestandteil des Angebotes im Handel. Laut Ernährungsreport 2020 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft haben rund 49 % der Befragten schon einmal oder öfter vegetarische oder vegane Alternativen zu tierischen Produkten gekauft,- um sich gesünder, klimafreundlicher und nachhaltiger zu ernähren.