METRONOM und ThoughtWorks zeigen spannende IT Projekte

18. April 2018
Mädchen sind eingeladen, sich an diesem Tag in den Bereichen IT, Handwerk, Naturwissenschaft und Technik umzuschauen und herauszufinden, ob sich hier später ein spannendes Berufsfeld bietet.
Mädchen inspizieren HTML Code

Am 26. April ist der Girls Day in Deutschland. Mädchen sind eingeladen, sich an diesem Tag in den Bereichen IT, Handwerk, Naturwissenschaft und Technik umzuschauen und herauszufinden, ob sich hier später ein spannendes Berufsfeld bietet. In Deutschland ist es das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen.

METRO engagiert sich am Girls Day. METRONOM, der IT-Bereich der METRO und ThoughtWorks, unser Partner, zeigen gemeinsam anhand verschiedener Projekten, wie spannend IT ist . Zwei Themen stehen an diesen Tag im Fokus: Coding und Design. Was sich hinter Coding verbirgt und warum Design nicht nur bei der Inneneinrichtung vom eigenen Zimmer wichtig ist, sondern gerade im IT-Bereich eine entscheidende Rolle spielt, erfahren interessierte Mädchen anhand praktischer Beispiele.

Design

Das Designteam geht in einem interaktiven Gespräch auf die Frage ein, wie Design auf einer Website oder in einer App Einfluss auf das Verhalten des Nutzers nimmt. Wie man in einer App oder auf einer Website Design stimmig einsetzt, wird im Anschluss in einer praktischen Aufgabe geübt. Letztes Jahr entwickelten die Teilnehmerinnen einen Justin Bieber Webshop.

Coding

Coding (= programmieren) ist ein sehr wichtiger Teil im IT-Bereich und das Herz unseres Partners ThoughtWorks. Jede Woche treffen sich Team-Mitglieder zur "RoboNight". Sie bauen kleine Roboter und bringen ihnen Verhaltensweisen bei, zum Beispiel das Erkennen von Farben.

Genau das lernen die Teilnehmerinnen des Girls Days. Sie experimentieren mit Microcontrollern und LEDs, schreiben einen Code, um Ampellichter zu simulieren, und bringt den Robotern bei, einer Linie zu folgen.