Unabhängige Gastronomen für das digitale Zeitalter rüsten

20. Juli 2018
Der METRO Chair of Innovation hat seine neuesten Studienergebnisse zum Aufbau einer innovativen Lerngemeinschaft veröffentlicht, um selbstständige Gastronomen zu unterstützen und sie zu motivieren, an Schulungen zu digitalen Tools teilzunehmen.
Erste EHL Studie - Wie digital ist die Gastronomie?

Selbstständige Gastronomen sehen sich steigendem Druck von großen Kettenbetreibern gegenüber, die vermehrt Technologielösungen einsetzen. Die selbstständigen Unternehmer sind sich dabei teilweise gar nicht bewusst, welchem Wettbewerb sie für ihr eigenes Überleben gegenüberstehen.

Der METRO Chair of Innovation hat in den letzten zwei Jahren Grundlagenforschung im Bereich Digitalisierung der europäischen Gastronomie betrieben. Hierzu wurden zwei Studien veröffentlicht.

Die erste Studie von 2017, beschäftigte sich mit den Fragen, wie Gastronomen digitale Tools nutzen und wenn sie keine nutzen, warum nicht - Wie digital ist die Gastronomie? Basierend auf diesen Erkenntnissen entwickelte das wissenschaftliche Team rund um Professorin Christine Demen Meier in der zweiten Studie innovative Lernkonzepte, die die Hürden wie mangelnde Ressourcen, Zeitknappheit und Berührungsängste abbauen sollen.

"Die erste Studie diente als Pulsmesser. Das Forschungsfeld unabhängige Gastronomen ist wenig erschlossen. Das ändern wir mit unserer METRO-EHL-Kooperation. Der wissenschaftliche Beleg, dass Gastronomen oftmals neue Technologien aus Mangel an Zeit, Kenntnis und Ressourcen vermeiden, war für uns wesentlich. Unsere Annahmen, die wir dahingehend schon hatten, bestätigten sich", so Frédéric Schumacher, Leiter Innovation bei Hospitality Digital, einem Unternehmen der METRO AG.

Hotels, Restaurants und Caterer sind eine der Kerngruppen von METRO. Ziel ist, Gastronomen bei der Einbindung digitaler Tools, die ihre Arbeitsprozesse vereinfachen, zu unterstützen, damit sie mehr Zeit für das haben, was wichtig ist. Hospitality Digital hat digitale Tools wie einen kostenlosen Website-Builder und ein Online Reservierungstool für Gastronomen im Angebot. Die Nachfrage ist groß: Über 85.000 Websites wurden bereits für Gastronomen gebaut. Ob METRO Kunde oder nicht: jeder kann diesen digitalen Produkte kostenlos nutzen.

"Mit der jetzt erscheinenden Folgestudie sind wir noch tiefer eingestiegen, um Lösungen zu finden, die genau an diesem Punkt ansetzen: Welche Lernkonzepte und Unterstützung können wir Gastronomen bieten, damit sie am Puls der Zeit bleiben und das Lernen mit geringem Ressourceneinsatz in ihr tägliches Leben integrieren können?", so Schumacher.

Diese neueste Studie konzentriert sich auf die Herausforderungen von Gastronomen und ihre Einstellung zu Schulungen, um den Aufbau von Lerngemeinschaften, sogenannte Learning Communities, zu ermöglichen. Das Konzept stellt einen innovativen Ansatz zur Schulung selbstständiger Restaurantbesitzer dar. Berücksichtigt werden die in dieser Branche immerwährenden Herausforderungen wie Zeit- und Geldmangel, sowie wirtschaftliche Herausforderungen, Interessensgebiete, vorhandener Digitalisierungsgrad sowie bevorzugte Schulungsformate.